24.05.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Fisch in Brandenburg

Forellenzucht und Kaviar | Die Engels in Rottstock

       04. August 2016       

Hoher Fläming, Brandenburg – es gibt eine lange Angel-Tradition in Brandenburg. Auch der Forellen­hof Rottstock im Hohen Fläming hat eine 100jährige Historie. Susanne und Matthias Engels haben in nur drei Jahren den Betrieb behutsam modernisiert und etwas zeitgemäß Neues geschaffen

Die Macher

„Viele denken, wir sind ausgestiegen, dabei sind wir eingestiegen“, erzählt Susanne Engels. 20 Jahre im nationalen und internationalen TV-Geschäft waren für sie und ihren Mann Matthias Engels genug. Es wurde Zeit, etwas Neues zu wagen. Sie entdeckten den Forellenhof Rottstock, verliebten sich in die Idee, Fischhändler und Landwirte zu werden und übernahmen die Anlage 2013.

Matthias Engels hat vieles über Fische und Teiche direkt auf dem Hof gelernt, vom Vorbetreiber und den übernommenen Mitarbeitern. Susanne Engels profitierte auf allen Ebenen von ihrer Vergangenheit als TV-Produzentin und Spezialistin für Krisenkommunikation: „Was früher die Quote war sind heute die Besucher auf dem Forellenhof.“
Sieben Öffnungstage die Woche und das im ganzen Jahr sind sportlich. Beide Besitzer haben den Anspruch, so viel wie möglich bei den Gästen zu sein. Für ihre eigene Hochzeit im Januar diesen Jahres haben sie sich gerade mal einen halben Tag Zeit genommen.

Stör und Kaviar

Der Stör gehört ebenso zur Spitzengastronomie wie der Kaviar, das beweist Susanne Engels mit ihrer Störzucht. „Für mich ist Kaviar das luxuriöse Nebenprodukt eines einzigartigen Speisefischs“, so die 48jährige. Aus einer kleinen Störzucht entwickelte sie in kurzer Zeit einen expandierenden Lieferbetrieb für die Berliner Spitzengastronomie und verkauft im heimischen Hofladen geräucherten Stör und Kaviar.

Der Kaviar wird von einem in London lebenden Produzenten, aber vor Ort in Brandenburg hergestellt und unter anderem in 30-Gramm-Dosen für 29 Euro verkauft. „Kaviar ist ein wunderbar frisches Naturprodukt, das ich auch all denen näher bringen möchte, die ohne größeres Überlegen einfach zugreifen möchten“, ergänzt Susanne Engels. Die Störcrème aus der Kooperation mit Benjamin Rüdiger, Restaurant Lansk, wird zurzeit nur lokal vertrieben. Andere Produkte mit weiteren Köchen sollen ab 2017 folgen.

Kulinarik

Zusammen verstehen sich die beiden Neubrandenburger als Botschafter des frischen Fischgenusses. Ihr Credo: mehr Qualität als Quantität. Es schwimmen weniger Fische in den Rottstock-Teichen als in vergleichbaren Anlagen. Außerdem fließt ständig frisches Quellwasser des Gesundbrunnens durch. Das schmeckt man. Nicht umsonst stehen die Rottstocker Störe, Saiblinge und Forellen bei vielen Spitzenköche in Berlin auf der Karte, zum Beispiel bei Hendrik Otto im Lorenz Adlon Esszimmer, bei Florian Glauert im Duke und bei Marco Müller in der Weinbar Rutz. Auch Daniel Deglow kocht im nachhaltigen Lifestyle-Hotel Scandic Berlin sehr gerne mit den Produkten aus Brandenburg.

Im eigenen Laden und Bistro, das die Betreiber behutsam immer puristischer gestalten, können Hungrige vor Ort frisch gebratenen Fisch, Fischbrötchen und -bulette oder Räucherforellenfilet genießen oder mit nach Hause nehmen. Der absolute Kult in der Region ist die Bratforelle. „Das ist unsere Antwort auf den Brathering“, erklärt Susanne Engels.

Ausflugsort für Familien und Angler

Am 30. Juli 2016 ist Familientag auf dem Forellenhof. Es werden Kremserfahrten und Kinderschminken angeboten, es gibt eine Hüpfburg, ein Lagerfeuer, Stockbrot und Kuchen. Aber nicht nur an diesem Tag ist der Forellenhof ein Ausflugsziel für Familien mit und ohne Kinder und natürlich alle Angler. In den Sommerferien werden Angelcamps für Kinder angeboten. Angelretreats für Gestresste können gebucht werden und es ist immer Chefsache, wenn Familien oder Firmen auf dem Forellenhof feiern wollen.

Forellenhof Rottstock Dorfstraße 26 A, 14793 Rottstock, Tel. 0177 278 27 27, www.forellenhof-rottstock.de


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
1 + 11 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.