24.05.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

der fritz

Der Fritz 01/14 | Der Marsmensch

       11. Februar 2014       

Der Potsdamer Student Denis Newiak will an einer spektakulären Weltraum-Mission teilnehmen. Er gehört zu den Kandidaten für ein internationales Astronautenteam, das den Mars besiedeln soll.

2025 startet die spektakulärste Weltraum-Mission aller Zeiten: Ein internationales Astronauten-Team soll sich auf den Weg zum Mars machen und die erste dauerhafte menschliche Siedlung auf einem anderen Planeten aufbauen. „Mars One“ heisst das Projekt einer niederländischen Stiftung, die noch in diesem Jahr bis zu 40 Frauen und Männer als Astronauten rekrutieren will. Einer von ihnen heisst – vielleicht – Denis Newiak. Der 25-jährige Student aus Potsdam gehört zu den rund 1000 Menschen, die die erste Auswahlrunde des Projekts erfolgreich überstanden haben.

Die Weltraum-Mission ist ein Abenteuer ohne Rückfahrkarte. Der Flug zum Mars dauert sieben Monate, ein Rückflug ist nicht geplant. Für die kommende Ausgabe von Der Fritz hat Chefredakteur Oliver Burgard den Brandenburger Nachwuchsastronauten im Potsdamer Planetarium getroffen und mit ihm über seine Beweggründe für die Teilnahme bei „Mars One“ gesprochen. „Für mich ist das ein politisches Projekt“, sagt Denis Newiak. „Die Besiedlung eines neuen Planeten bietet die Gelegenheit, eine ganz neue Gesellschaft aufzubauen. Auf dem Mars soll es keine Armut geben und keine soziale Ungerechtigkeit, sondern eine friedliche, solidarische Gesellschaft mit einem gemeinsamen Ziel.“ Wenn der Potsdamer Nachwuchsastronaut über sein Vorhaben spricht, wirkt er sehr ruhig und reflektiert. Er weiß, dass die Mars-Mission für viele Menschen eine absurde Idee ist, doch für ihn ist es ein realistisches Projekt mit einigen Risiken, aber vor allem mit großen Chancen. Bald startet die nächste Runde des Auswahlverfahrens – dann müssen die Kandidaten die Missions-Chefs in persönlichen Interviews von sich überzeugen. Das finale Team soll international besetzt sein und jedes Land nur einmal vertreten. 

(obu)

Die komplette Story über das Weltraum-Abenteuer von Denis Newiak lesen Sie in der nächsten Ausgabe von Der Fritz – das Magazin für Kultur und Lebensart in Brandenburg. Sie erscheint im März.


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
1 + 2 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.