21.04.2014

Anna F. verzaubert

ab 19 Uhr im Privatclub

mit ihrer erfrischenden Art

und ihrem neuen Album „King

In The Mirror, Queen Of The Shy“.

22.04.2014

Das Berliner Kriminal Theater

feiert heute die Erstaufführung

des Klassikers „Der Name der Rose“

von Umberto Eco. Um 17 Uhr

startet die furiose Kriminalgeschichte.

21.04.2014

Pastrami Bar

Ruben & Carla | Neue Sandwich-Bewegung

       02. April 2012       

Im Ruben & Carla gibt es jüdisch-amerikanische Spezialitäten wie Pastrami Sandwich.

Pastrami Sandwich gibt es in New York an jeder Ecke, in Berlin war es bisher schwieriger, die delikaten Sandwiches zu finden. Dank Ehud „Udi“ Cohen ist das nun anders. Dem umtriebigen Israeli verdanken wir bereits eine waschechtes Deli, das Luigi Zuckermann in der Rosenthaler Straße. In seiner Zweitdependanz bringt er das typische Deli-Gericht Pastrami Sandwich nun in einem Restaurantrahmen unter. 

Ruben & Carla heißt das kleine Lokal in der Linienstraße und auch der Einrichtungsstil gemahnt sehr an die amerikanische Übermetropole New York: Dunkles Holz, niedrige Decke, leicht industrielles Flair durch den zum Gastraum zeigenden Weinkühlschrank oder die Kaffeemaschine auf der Durchreiche zur Küche, die der Chef meist von außen bedient. Nur das Gold der unverputzten Wände ist so ein typisch Berlinerisches Detail. Auf der Karte dreht sich alles um zwei Hauptbestandteile: tagsüber nennt sich das Lokal Ruben Pastrami Bar, mit selbigem als Fokus, abends verwandelt es sich in Carla, ein Tagliata Restaurant. Tagliata ist eine besondere Darreichungsform von Steak, das Fleisch wird nämlich in Streifen geschnitten.

Doch zurück zum Pastrami Sandwich im Ruben. Das gibt es entweder traditionell, das heißt mit Rindfleisch, oder mit Pute, als dritte Variante kann man beide Sorten Fleisch auch mischen. Pastrami ist eine Art Schinken, rohes Fleisch, das gepökelt und anschließend geräuchert wird, sehr würzig und rauchig im Geschmack. Das Ganze wird in ein leicht geröstetes Baguette ähnliches Brot gepackt, zusammen mit Senf, saurer Gurke und Zwiebeln. Die Zubereitungsmethode stammt ursprünglich angeblich aus Rumänien, Pastrami ist jedoch hauptsächlich bekannt als jüdisch-amerikanisches Gericht. 

Da passt es gut, dass Cohen sich in der Linienstraße, direkt um die Ecke der Neuen Synagoge und der alten jüdischen Mädchenschule niedergelassen hat. Und wenn dann an einem sonnigen Nachmittag im Restaurant zu den Pastrami Sandwiches auch noch Billie Holiday Platten gespielt werden, hat man ganz das Gefühl, mitten in Woody Allens jüdisches New York verfrachtet worden zu sein.

(azi)

Ruben & Carla

Linienstraße 136

10115 Berlin Mitte

tgl. 11-24 Uhr


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.