29.03.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Berliner Bauernhof

Tierisches Vergnügen | Domäne Dahlem

       19. August 2016       

Schweinegrunzen, Dunggeruch und Natur zum Anfassen

Im Südwesten Berlins, leicht mit der U-Bahn zu erreichen, erstreckt sich über 12 Hektar die Domäne Dahlem, traditionelles Landgut mit ökologischem Schwerpunkt. Hier können nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene für ein paar Stunden Landluft schnuppern und den Arbeitsalltag eines Bio-Bauernhofs kennenlernen.
Der Schaugarten lockt mit einer enormen Vielfalt an Wurzel-, Blatt- und anderem Gemüse und duftet nach frischen Kräutern. Hier können die verschiedensten Pflanzen betrachtet, berochen und befühlt werden und es kann gemeinsam geerntet und Unkraut gejätet werden. Die Kinder dürfen und sollen sich buchstäblich die Hände schmutzig machen und die Natur mit allen Sinnen erleben.

Waren solche Naturerlebnisse einst ein wichtiger Bestandteil der Kindheit, sind sie heute im Zuge der Industrialisierung eine Seltenheit geworden. „Stadtkinder wissen gar nicht mehr, wo die Produkte herkommen, die sie im Supermarkt kaufen!“, erklärt Andrea Mohrenweiser, pädagogische Führungskraft der Domäne. „Es ist immer wieder ein großer Aha-Moment, wenn die Kinder zum ersten Mal eine Kartoffel aus der Erde buddeln, Kopfsalat ernten oder die frischen Kerne der Sonnenblume schälen. Und da wir in den Supermärkten beinahe jedes Produkt ganzjährlich kaufen können, fehlt vielen Kindern auch das Bewusstsein für Saisonalität. Viele Kinder sind überrascht, wenn sie hier im Winter keine Erdbeeren finden.“

Ähnlich ist es mit dem gemeinsamen Kochen, und deswegen bietet die Domäne Dahlem auch die gemeinsame Zubereitung der frisch geernteten Lebensmittel zu leckeren Gerichten an. Neben dem Ackerbau steht natürlich auch das Kennenlernen der Tierhaltung ganz oben auf der Liste der Attraktionen. Der Bauernhof arbeitet zum Großteil mit durch die Massentierhaltung gefährdeten alten Rassen. In Führungen können die Kinder die Tiere beobachten, anfassen und ihre Eigenheiten kennenlernen.
„Nachhaltigkeit lässt sich nicht mit erhobenem Zeigefinger vermitteln. Aber wenn die Kinder selber Pferdeäpfel zum Düngen auf der Erde verteilen, den Sattelschweinen und ihren Ferkeln beim Toben zuschauen, mit den Kühen schmusen und die Hühner füttern, hinterlässt das einen bleibenden Eindruck und regt von ganz alleine zum Nachdenken an.“ Die Kinder können artgerechte Tierhaltung erleben.

Dazu gehört auch die Erkenntnis, dass der Euter der Kuh nicht immer voller Milch ist und es im Hühnerstall nicht rund um die Uhr frische Eier gibt. Außerdem können die Kinder beim Großeltern-Enkel-Backen den gesamten Prozess von der Ernte des Korns, dem Mahlen des Mehls bis hin zum frischen Brötchen erleben und tatkräftig mitarbeiten. Oder bei den Küchenforschern erfahren, warum Teig aufgeht und weshalb in manchem Käse Löcher sind. Während der Sommerferien gibt es ein erweitertes Programm verschiedener Angebote.

Zusätzlich bietet das neue Culinarium mit der Dauerausstellung zur Kulturgeschichte der Ernährung den Kindern die Möglichkeit sich von der Fleischtheke über die Zubereitung bis hin zum Tischgespräch vor den Zeiten des Iphones mit dem Thema Ernährung auseinanderzusetzen. „Unser Ziel ist es, den Kindern die traditionelle Nahrungskette vom Acker und aus dem Stall bis auf den Teller zu vermitteln. Nur so können sie den respektvollen Umgang mit Lebensmitteln erlernen und ein Gefühl für Traditionshandwerk, Saisonalität und Regionalität entwickeln“, so Frau Mohrenweiser.

Grundsätzlich richte sich das Programm auch an die Eltern, denn nur wenn Zuhause dieselben Werte vermittelt werden, können die Kinder die Erfahrungen auf der Domäne Dahlem tatsächlich verarbeiten. Doch dass das Angebot für die Großen mindestens so spannend ist wie für die Kleinen, steht außer Frage.  (akh)

Stiftung Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, Dahlem, Tel. 030 666 30 00, www.domaene-dahlem.de


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
8 + 11 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.