14.12.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Literatur

Berliner Buchnacht | Lyrik für alle Sinne

       30. August 2013       

Die vierte Berliner Buchnacht lockt am Samstag mit über 30 Lesungen, Filmen und Konzerten nicht nur Bücherwürmer hervor.

"Die besten Bücher sind die, von denen jeder meint, er habe sie selbst schreiben können." Das Zitat des französischen Philosophen Blaise Pascal passt zur Buchnacht in der Kulturbrauerei wie die Faust aufs Auge: In vielen der diesjährigen Buchtexte geht es um Geschichten aus und über Berlin.

So schildert Hagen Stoll in seiner Lesung aus seinem Buch „So fühlt sich Leben an“ schonungslos seinen Werdegang vom Bauarbeiter aus Berlin-Marzahn hin zu einem erfolgreichen Musiker. Erlebnisse auf Streifzügen durch Berlin thematisiert David Wagner in „Welche Farbe hat Berlin“. In Literaturwerkstatt tragen die jungen Wilden der deutschen Dichterszene frische Lyrik vor, im Theater RambaZamba setzt das Ensemble gemeinsam mit Götz Aly sein Buch „Die Belasteten“ in Szene.

Während der acht Stunden spannender, amüsanter oder melancholischer Unterhaltung können Besucher auf dem Büchermarkt im Innenhof Literatur erwerben und signieren lassen oder den Lesern in der Textbox über Kopfhörer lauschen.

Die Berliner Comiczeichnerin Ulli Lust freut sich auf die Lesung ihrer Graphic Novel „Flughunde“ im Maschinenraum. Sie wandelte Beyers erschütternden Roman über die Instrumentalisierung der Sprache im zweiten Weltkrieg in eine Graphic Novel um: „Die poetische, düstere Qualität des Textes hat mich fasziniert, und natürlich der historische Kern der Geschichte, erzählt aus der Perspektive der ältesten Tochter von Joseph Goebbels.“

Ganz andere Töne schlägt das Song-Lyrik-Projekt „Bukowski Waits For Ever“ an. Die Formation schafft eine Symbiose aus melancholischen Texten Charles Bukowskis und den Songs von Tom Waits. Die Schauspielerin Jana Kozewa, bekannt aus „Praxis Bülowbogen“ und „In aller Freundschaft“, erweckt Bukowskis Texte zum Leben. Diese eher düstere Atmosphäre unterstützt die rauchige tiefe Stimme des Bluessänger Franz de Byls mit der Musik von Waits. Matthias Behrsing, Pianist und Keyboarder der Formation, der auch schon im Friedrichstadtpalast auftrat, erklärt: „Eine ‘Schublade‘ für unser Projekt haben wir nicht, also einfach vorbeikommen und wirken lassen“ !

(cr)

Berliner Buchnacht, 31. August, Buchmarkt 16 Uhr, Veranstaltungen ab 18 Uhr, Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, Berlin-Prenzlauer Berg, Tel. +49 30 44 31 51 00, Eintritt zum Buchmarkt ist frei, Karten für die Veranstaltungen ab 12 € zzgl. Gebühren, www.berlinerbuchnacht.de

 


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
3 + 5 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.