25.03.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Kunst

Close-Up | Junge Fotojournalisten auf der Berlinale

       11. März 2014       

Auch dieses Jahr veranstaltete die Berlinale in Zusammenarbeit mit C/O Berlin einen Foto-Nachwuchswettbewerb.

Da ist er, dieser eine magische Moment! Und mit ihm das perfekte Bild. 13 junge Fotojournalisten strebten auch in diesem Jahr wieder danach. Von der C/O Berlin initiiert gab der Foto-Nachwuchswettbewerb Close-Up! jungen Fotografen die Chance, ihr Gespür auf der 64. Berlinale unter Beweis zu stellen. Der Trubel des Film-Festivals ist nun vorbei, allmählich kehrt wieder Ruhe ein. Was bleibt, sind die Bilder. Sie portraitieren das Ankommen der schillernden Stars auf dem roten Teppich, erhaschen vielleicht noch einen privaten Augenblick oder dokumentieren schonungslos das Gewusel hinter den Kulissen und Kameras.

 

Leicht zugänglich für jedermann ist die Ausstellung nun vor der C/O Berlin am Amerika-Haus zu sehen. Und es scheint, als reiche der Zauber der vergangenen Berlinale bis hierhin. Abwechslungsreich in Farbe oder schwarz-weiß laden die Bilder dazu ein, für eine kurze Zeit den Alltagsstress zu vergessen und sich der Filmwelt mit allen Stärken und Schwächen zu widmen. Während manche Fotografien zum Schmunzeln verleiten, regen andere zum genauen Hinschauen an.

 

Das ganz klassisch in schwarz-weiß gehaltene Bild des Hollywoodstars Uma Thurman demonstriert Glanz und Glamour des Film Festivals. Bezaubernd aber fokussiert blickt sie in eine der vielen Kameras und verkörpert dabei pure Eleganz. Geradezu banal und dennoch faszinierend wirkt dagegen ein in Farbe aufgenommenes Bild der großflächigen Garderobe des Theaters am Potsdamer Platz. Gespannt erwartet das Personal die nahende Ankunft der Gäste. Der Teppich erstrahlt in dunkellila, die Stehtische sind fertig gedeckt, alle Lichter leuchten. Ein Schnappschuss, der die Ruhe vor dem Sturm am Besten zur Geltung bringt.

 

Einen Wehmutstropfen gibt es allerdings. So sorgfältig die Open-Air-Ausstellung auch geplant und umgesetzt wurde, wird sie nun getrübt von umliegenden Bauarbeiten. Darunter leidet das Visuelle und auch die volle Konzentration auf die Bilder. Der perfekte Moment, der auf den Fotografien so schön eingefangen wurde, ist für den Betrachter deshalb leider nicht ganz so perfekt.

 

(lmb)

Close Up! Junge Fotojournalisten auf der 64. Berlinale bis zum 27. April 2014, Hardenbergstr. 22-24, Berlin-Charlottenburg, www.co-berlin.org


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
4 + 4 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.