27.06.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Kunst

Just like a woman | New Yorker Alltagsszenen

       24. April 2014       

Die französische Fotografin Amélie Losier zeigt in ihren Fotografien den Big Apple.

Ist Berlin nun out oder nicht? Wochenlang diskutierte die Welt über In- und Out-Fragen der Hauptstadt, ausgelöst von der New York Times und dem amerikanischen Musikmagazin Rolling Stone. Nach den ganzen Diskussionen können wir es uns nun auch einmal erlauben, einen genaueren Blick auf New York zu werfen. Die junge Fotografin Amélie Losier macht dies mit ihrer Fotoausstellung möglich. Unter dem Motto ''Just like a woman'' präsentiert sie Fotografien von New York aus ihrer persönlichen Perspektive.

 

Die Galerie im Tempelhof Museum ist überschaubar: In einem einzigen Raum sind die Bilder ausgestellt. In der Mitte des Raums befinden sich ein paar Stühle und ein Fernseher, auf dem ein Video von der Fotoausstellung in der Endlosschleife läuft. ,,New York ist eine Frau, denn Frauen sind toll, so wie New York...“ erklärt sich in dem Film neben weiteren Hintergrundinformationen der Titel der Ausstellung. Losiers Bilder zeigen verschiedene Alltagsszenen und Momente in New York: Menschen, die aus dem U-Bahnhof kommen, Straßenkreuzungen, Wolkenkratzer, Männer und Frauen. Dabei fast alle Fotografien im gleichen Stil. Sie wirken, wie hinter einer Fensterscheibe aufgenommen, als würde sich in dem Hauptbild noch ein Weiteres spiegeln, oder als wären es mehrere Bilder ineinander. Auch die Fotografie Flat Irion Building ist in diesem Stil aufgenommen. Es zeigt ein typisches Großstadtbild: Eine Menschenmenge, die eine Straßenkreuzung überquert, jeder für sich als Individuum und mit eigenem Ziel. Dazu ein Bus, Ampeln und ein für New York typisches Cab im Hintergrund. So ganz lässt sich hier das coole New York, das der Welt angeblich immer einen Schritt voraus ist, aber auch nicht erkennen. Bis zum 15. Juni läuft die Ausstellung noch, auch ein Buch mit allen Fotografien ist dazu erhältlich. So lässt sich auch noch zu Hause darüber grübeln, wo New York denn eigentlich in der aktuellen Trendwende steht!?

 

(jp)

Galerie im Tempelhof Museum, Alt-Mariendorf 43, Berlin-Mariendorf, www.hausamkleistpark.de


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
1 + 18 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.