23.09.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausgaben zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Immer frisch serviert!

Neues aus der Gastroszene.

Der EssPress im Jahresabo,

12 Ausagen zu 42 €!

Einfach  Button klicken.

07.01.2017

Sexshop

Other Nature | Fahrradschläuche zu Peitschen

       12. Januar 2012       

Der alternative Sexladen ist feministisch, öko und vegan.

„Alternativer Sexladen? Was heißt das denn?“ Ein Mann betritt neugierig das Geschäft. „Das haben wir hier öfter“, lächelt Anne Bonnie Schindler, während eine Kollegin beginnt, ihm das Konzept von Other Nature zu erklären.

„Ich habe früher in einem 'normalen' Sexshop gearbeitet, so mit verdunkelten Fenstern und Latexvorhängen“, erzählt die Inhaberin, „wenn sich denn mal Frauen da rein gewagt haben, fand ich die Atmosphäre, diese Intimität, immer sehr angenehm.“ Ihre Geschäftspartnerin Sara Rodenhizer stammt aus Kanada, wo sie bereits in einem feministischen Sexshop gearbeitet hatte. Als sie nach Berlin kam, war sie sehr erstaunt, in einer Großstadt wie dieser nichts dergleichen zu finden. Aus den Ideen beider Frauen entstand schließlich Other Nature, das im Oktober 2011 eröffnete.

Der Unterschied zu anderen Sexshops wird schon beim Raumkonzept deutlich: Große Schaufenster, helle Räume mit Holzböden, eine kleine Leseecke mit Sesseln. „Wir wollen offen sein, die Leute sollen sich wohlfühlen. Und es sollte nicht so steril sein wie in vielen anderen Frauen-Sexshops, wo oft alles weiß und verglast ist“, erklärt Anne Bonnie Schindler.

Other Nature ist aber kein Laden nur für Frauen, sondern offen für alle: „Vierzig Prozent unserer Kunden sind Männer jeder sexuellen Ausrichtung“, so die Berlinerin. Wer sich lieber ganz in Ruhe beraten lassen möchte, kann alleine oder in der Gruppe zur „Sprechstunde“ außerhalb der regulären Öffnungszeiten vorbeikommen. Außerdem werden Workshops angeboten zu Themen wie Bondage, Safer Sex für Lesben oder sexy Weihnachtsbasteln beim „Kinky Christmas Crafternoon“.

Zentral für die Betreiberinnen ist Ökologie und Nachhaltigkeit der Produkte: „Viele Leute achten darauf, ob ihre Handtücher mit schädlichen Chemikalien behandelt wurden, aber bei Sextoys ist es ihnen egal.“ Other Nature führt etwa Menstruationshygieneprodukte, die nicht chemisch gebleicht wurden und nur Sexspielzeug, das frei von Toxiden ist. „Silikon zum Beispiel ist ein tolles Material, es kann weich, samtig oder ganz glatt sein“, erklärt Schindler und zeigt die vielen verschiedenen bunten Vibratoren und Dildos im Regal. „Einige Hersteller achten zunehmend auf Nachhaltigkeit und verwenden etwa Akkus statt Batterien für Vibratoren. Außerdem sind sie nicht mehr so sehr auf Penetration fixiert und es gibt immer häufiger Auflegevibratoren für die klitorale Stimulation.“

Und weil Other Nature auch vegan ist, sind etwa die angebotenen Peitschen von Anton Blume aus recycelten Fahrradschläuchen statt aus Leder hergestellt.

Wer sich lieber erstmal theoretisch ans Thema annähern möchte, wird im hinteren Raum fündig. Sachbücher und Zines stapeln sich auf Tischen und Regalen. „Nur mit Pornos sind wir noch nicht so gut ausgestattet, aber wir sínd im Gespräch mit Produktionsfirmen und werden unser Sortiment hoffentlich bald erweitern“, freut sich Anne Bonnie Schindler.

(lmb)

Other Nature, Mehringdamm 79, Berlin-Kreuzberg, Tel. +49 30 20 91 58 87

www.other-nature.de


Bewertung abgeben
 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
3 + 2 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.